Interesse an Fettverbrennung? Bevor Sie eine Stunde Ausdauer-Cardio oder Ihre Workouts mit Privat-Coach oder eine Bergsteigertour buchen, überlegen Sie, wie CrossFit Ihnen helfen kann, Fett zu verbrennen. Unabhängig davon, ob Sie ein Hardcore Lifter sind, der nichts anderes tut, als Eisen zu stemmen oder einen Läufer, der Meilen protokolliert, CrossFit Aspekte in Ihrer Trainingsroutine hinzuzufügen, wird Ihnen helfen Ihre Resultate zu verbessern. Werfen Sie einen Blick auf die besten CrossFit-Athleten, und es ist klar, wie muskulös und fit diese Athleten sind. Crossfit

1. Überprüfen Sie Ihre Ziele
Wenn es darum geht, Ihren Fettabbau zu maximieren, ist es wichtig, klar definierte Ziele zu haben. Setzen Sie Ihre Ziele realistisch und erreichbar. Wenn Sie sich ein Ziel setzen, das von Anfang an unerreichbar ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Sie entmutigt werden. Es ist die menschliche Natur.

Bevor Sie Ihre Reise beginnen, nehmen Sie sich etwas Zeit, um 4-5 spezifische Ziele aufzuschreiben, die Sie erreichen möchten. Sie sollten "show" und "go" - also Ihr Äußeres und Ihre Fitnessleistung betreffen. Schreiben Sie diese Ziele auf und legen Sie sie dort ab, wo Sie sie täglich sehen.

2. Geben Sie Benchmark Workouts einen Versuch
Es ist eine gute Idee, alle CrossFit-Bodyweight-Benchmark-Trainingseinheiten zu lernen und sie regelmäßig zu durchzuführen. Diese Workouts werden dich echt auf die Probe stellen und dir ein gutes Gefühl für deine Grundfitness geben. Dies alles sind in erster Linie Körpergewicht Workouts, die mehr auf Cardio und weniger auf Stärke konzentriert sind. Anfänger sollten dabei mit 2-3 CrossFit-Workouts pro Woche zu beginnen. Fortgeschrittene können sich mit 4-5 wöchentlichen Trainingseinheiten arbeiten. Da viele CrossFit-Workouts auf das Arbeiten mit dem eigenen Körpergewicht ausgerichtet sind, können Sie diese mit einer höheren Frequenz durchführen. Hören Sie jedoch immer auf Ihren Körper und ruhen Sie sich aus, wenn es nötig ist.

3. Ansatz Fitness als Lebensstil
CrossFit ist keine Sportart, Cross Fit ist ein Lebensstil. Wenn man es richtig macht, beansprucht es nicht nur 30-60 Minuten pro Tag. Durch die intensive Trainingsweise muss auch die Regeneration und die Ernährung in die Planung mit eingeschlossen werden. Selbst wenn Sie kein CrossFit-Star werden möchten, können Sie Ihr Training zu einem Lebensstil machen, wenn Sie Ihr Training als Teil eines größeren Ganzen betrachten. Wenn Sie beispielsweise Ihre Ernährung optimieren, kann dies sowohl Ihrer Erholung als auch Ihrem Training helfen. Zu empfehlen ist dabei einige ernsthafte Änderungen in der Ernährungsroutine vorzunehmen. Beginnen sollte man damit, das "schlechteste" Cheat Meal aus der Ernährung zu streichen. Wenn dies getan ist, hat man schon einen großen Schritt nach vorn getan. Als nächstes wendet man sich dem nächst kleineren Übel zu. In der Regel sind das zuckrige Getränke oder andere Süßigkeiten. Auch alles fritierte sollte auf den Müllberg der Geschichte. Um einen guten Üvberblick über alles Gegessene zu erhalten, empfiehlt es sich, ein Ernährungsprotokoll zu führen.

Das alles bedeutet nicht, dass Süßigkeiten komplett vom Tisch sind. Sich Dinge dauerhaft vorzuenthalten, nach denen man sich sehnt, ist nicht clever. Es ist dann nur eine Frage der Zeit bis man rückfällig wird. 1 Cheat Meal pro Woche ist durchaus ok.

4. Versuchen Sie Tabata
Tabata hat sich als effektive Methode erwiesen, um Fett zu verlieren und die Muskelmasse zu halten. Es ist im Grunde genommen ein Standard-Intervalltraining mit hoher Intensität (HIIT), das auf ein ganz neues Level gebracht wurde: 20 Sekunden lang, gefolgt von 10 Sekunden Pause.

Kombinieren Sie ein intensives Cardiotraining mit einer Widerstandsbewegung. Die 20 Sekunden, in denen Sie trainieren, werden sich nach dem 4-minütigen Training wie ein halbes Leben lang anfühlen. Die Gesamtzeit des Trainings sollte dabei mindestens 40 Minuten betragen. Die "Couplets", also die zusammen ausgeführten Übungen, sollten alle 4 Minuten gewechselt werden. Zwischendurch immer eine kurze Verschnaufpause einlegen. Einige sehr beliebte Tabata-Übungen sind Kettlebell Swings, Hüpfseil (Double Unders), Langhantel- oder Zweihantel-Push-Press, Handstand Push-Ups, Langhantel-Thruster, Box Jumps und Burpees.

5. WerdenSie Teil einer Community
Wenn es eine Sache gibt, die CrossFit jemals getan hat: Sobald Sie einem CrossFit-Fitnessstudio beitreten, werden Sie Teil einer neuen Familie. Beim CrossFit dreht sich vieles um Gemeinschaft und Aufbau von Beziehungen, die ein Leben lang halten können. Wenn man Teil einer Gruppe mit gleichen Zielen ist, kann das unglaublich motivierend sein, auch wenn man mal eine Phase hat, wo es nicht so läuft.